Bio Vegan Kurs FiBL Frick 24.04.2017

In Zusammenarbeit mit Regula Bickel vom FiBL (CH) habe ich im April 2017 zum dritten Mal einen Kurs zu diesem spannenden Thema angeboten. Das aktuelle Programm findet sich als Anlage auch unten.

Ist vegane Ernährung mehr als ein Hype oder wo sind die Grenzen der klimaschonenden Vorteile dieser Ernährungsweise? Was haben die vielen konventionellen Vegan-Produkte im Bio-Fachhandel zu tun, noch dazu bestückt mit sogenannten "natürlichen Aromen", die möglicherweise ursprünglich auf tierischen Ursprung stammen, deren Bestandteile aber rausfiltriert wurden ? Und wie muss die Qualitätssicherung veganer Bio Produkte aussehen, um einen langfristigen Erfolg zu gewährleisten? Nicht zuletzt: kann es einen nachhaltigen, Bio Veganen Landbau geben? Die traditionelle Schweizer Agrarfachpresse hat dann im Mai 2015 diskutiert, dass "Vegan eingefleischten Veganern nicht genug sei" und gefragt, ob "veganer Landbau die Schweizer Bauern bedrohe?" Und einer der Leser dieses Artikels kommentiert die veganen Imitate "er mache aus Hackfleisch ja auch kein Salatblatt". Die Biofach 2016 hat erneut einen Schwung veganer Bio-Produkte beworben vom Bio Rapsöl mit konventionellem Buttergeschmack bis zu den neuesten Sorten veganem Eiersatz.

Auch mit FiBL in Deutschland konnte ich am 07.07.16 einen Tageskurs dazu durchführen. Hier konnten intensive Gespräche mit den PraktikerInnen geführt werden und die Entwicklung des bio-zyklischen Netzwerkes dargestellt werden. Ein Besuch beim veganen Supermarkt Veganz rundete das Programm ab.

Es gibt noch weitere Kursangebote bei FiBL Schweiz.

 

2017
Kurs_FiBL_CH_Programm_Vegane Lebensmittel 2017
Programm_Vegan_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 426.4 KB
2016
Kurs_FiBL_CH_Programm_Vegane-Lebensmitte
Adobe Acrobat Dokument 251.2 KB
2015
Microsoft Word - Vegan_Programm_2015_04_
Adobe Acrobat Dokument 369.3 KB
2015
Artikel über den 1. Vegan Kurs am FibL im bioaktuell, Mai 2015
bioaktuell-veganismus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.7 KB